Obacht!

Die Geschichte

Die Wurzeln vom Sägewerk Löberbauer

  • 1928: Das Sägewerk Ölinger wird von Johann Löberbauer gekauft.  40 Mitarbeiter, Einschnitt: 10.000 Festmeter Rundholz pro Jahr, das entspricht 310 LKW Ladungen pro Jahr.
  • 1954: Johann Löberbauer Junior übernimmt den Betrieb. Das Sägewerk wird durch die traditionelle Gattersäge betrieben.
  • 1982: Sohn Hans Löberbauer übernimmt den Betrieb.
  • 1993: Die Blockbandsäge geht in Betrieb.
  • 2009: Sohn Christoph Löberbauer übernimmt den Betrieb. 5 Mitarbeiter. Einschnitt: 6.800 Festmeter Rundholz pro Jahr.
  • 2012: Die Blockbandsäge von Bongioanni geht in Betrieb.

13 Mitarbeiter, Einschnitt: 15.000 Festmeter Rundholz pro Jahr.

2020 - Die Umstrukturierung beginnt

Startschuss für die Erweiterung des Betriebsgeländes um eine neue Entrindungsanlage.

2022 - Betriebserweiterung

Sie haben Fragen zu unseren Produkten, brauchen ein Angebot oder Unterlagen?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontaktieren Sie uns!